Uncategorized

Rollei 6000, der Akku.


Als Rollei in den 1970ern das 6000er System mit der SLX startete, war die Verwendung eines NiCd-Akkus die optimale, oder eher die einzige sinnvolle Wahl.
NiCd Zellen waren hochstrom fähig, hatten einen großen Temperatur-Arbeitsbereich, sie ließen sich sehr schnell nachladen und hatten trotz ihrer relativ geringen Kapazität von ca. 600mA genug Power für ca. 80 Rollfilme, also 1000 Belichtungen. Die NiCd Zellen war für lange Zeit in sehr vielen Akku betriebenen Geräten, auch Handys, der Standard.

Lange konnten defekte Rollei 6000er Akkus, mit neuen NiCd -Zellen ersetzt werden, bis 2004 die Herstellung der NiCd Zellen verboten wurde. Seinerzeit war die einzig brauchbare alternative die NiMh Zelle, die es dann auch in der gleichen Bauform gab.

Gegenüber der alten Nicd Zelle, hatte nun die NiMh-Zelle zwar teilweise fast doppelt soviel Kapazität, womit dann auch die Vorteile dieser Zelle gegenüber der bisherigen NiCd erschöpft waren. Zu den Nachteilen der NiMh-Zelle gegenüber der NiCd-Zelle — die auch gern als Diva bezeichnet wird — zählen: weniger Zyklen, geringerer Temperaturbereich, spezielles Ladeverfahren und nur bedingt schnellladefähig, problematisch bei Tiefentladung, und je nach Typ auch Memoryeffekt sowie Selbstentladung.

Aktuell.
Seit einigen Jahren hat nun die Lithium-Zelle, in weitgehend allen technischen Geräten wie Bohrschrauber, Mobiltelefone, Laptops, Tabletts, Kameras und anderen Geräten und Fahrzeugen alle bisherigen Zellen verdrängt. Wesentlich Vorteile sind hohe Energiedichte bei geringer Bauform, hochstromfähig, sowie Schnelladefähigkeit und hohe Anzahl von Ladezyklen.

Aktuell gibt es immer noch Anbieter, die für das Rolleiflex-System 6000 die NiMh-Zelle als Ersatz anbieten, wofür es eigentlich keinen Grund gibt.
Gern wird immer wieder auf die Gefahr von Brand oder gar Explosion bei Lithium-Zellen hingewiesen und sogar dem angeblichen Verbot des Mitführens in Flugzeugen. Demnach dürfte aktuell bei jeder Reise jedes technische Gerät zuhause bleiben.

 

Die thematisierte Brandgefahr und/oder Entzündung tritt nur grober, falscher Behandlung auf. Unerlässlich für eine hohe Betriebssicherheit ist die Verwendung einer richtig dimensionierten Schutzschaltung an der Zelle. Die richtige Kombi von Zelle, Schutzschaltung und Ladegerät bietet dann einen Schutz des Akkus vor Kurzschluss, Überladung und Tiefenladung, also Sicherheitsschaltungen, welche mit NiCd-Zellen und NIMh-Zellen bestückte Akkus nie hatten.
Es ist unnötig alle weiteren Vor- Nachteile der beiden Zellen Systeme gegenüber zustellen, aktuell ist die Lithium-Zelle Standard!

Das Problem.
Die Wertigkeit des Rollei 6000 System leidet an der Verfügbarkeit, der zum benutzen der Kamera notwendigen Akkus. Nicht selten kostet ein gebrauchter SLX Body mit 80er Planar soviel, wie einige Anbieter für einen Ersatz-Akku mit Ladegerät verlangen. Eine SLX ist technisch einer Hasselblad 500cm mit gleicher Optik technisch überlegen (Belichtungsmessung/-automatik), die Abbildungsleistung ist gleichwertig.

Die Lösung.

Ich habe nun in Kooperation eine Kleinserie an diversen Teilen fertigen lassen, um ein “Akku Refill”, also ein Zellen-Austauschsatz mit “wirklich” neuester, aktueller Technik zu sehr Moderaten Preisen anbieten zu können. Verwendet werden Markenzellen die vorselektiert werden und Fachgerecht mit Punkt-Schweißen miteinander verbunden werden. Zur Zellen-Überwachung wird ein Batteriemanagement System integriert welches den Zellensatz vor Überladung, Tiefentladung und Kurzschluss schützt.
Der so vormontierte Zellensatz wird in seiner kompakten Form in das Rollei-Akkugehäuse geschoben und anschließend verlötet. Einige Vorkenntnisse in Sachen Elektronik und Löten sollten vorhanden sein. Hier ein Video welches den Vorgang zeigt. Kosten ca. 58 Euro.


Zusätzlich nötig wird ein spezieller Ladeadapter, der es ausschließt, den Akku mit falscher Polung zu laden.
Kosten ca. 18,- Euro

Zum Laden des Austausch Zellensatzes ist ein Standard Li-Ion 3S Ladegerät mit 1000mA notwendig, welches aber ebenfalls bei mir als “durchlaufender Posten” für ca. 15.- Euro erhältlich ist.


Wer Interesse hat, dem biete ich gern solchen hochwertig gefertigten Umrüstsatz zum Selbsteinbau an, inkl. passendem Ladegerät, Ladeadapter und Video-Anleitung. Jeder Zellensatz wird vorher getestet.

HINWEIS. Derzeit kann kein Zellensatz verkauft/versendet werden, da die notwendigen Prüfungen nach UN 38.3 noch ausstehen.

A.

 

5 Comments

  • Frédéric Fanchon

    Dear Sir,

    I’m very interested in your battery pack for 6008 repair.
    How much for a pack with charger and shipment to France ?
    Do you accept PayPal or bank transfer ?

    MfG
    Fred

    • Master

      Der Bedarf an Akkus für die 6000er Serie ist leider überschaubar, so das sich eine Prüfung nicht wirklich rechnet.
      Der Akku funktioniert vielfach in mehreren Apparaten, kann aber offiziell nicht verkauft werden.
      Danke, Andreas

  • Zhikai Yu

    Hallo,

    der Rollei Akku Project ist sehr intersiert. Aber wie hoch die Spannung und Gibt es eine Spannungsschutzschaltung zur Sicherheit? Und wann wird es verfügbar sein?
    Vielen Dank!
    MfG!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.